Aktuell ist der November recht mild und an dem ein oder anderen Tag gab es auch mal wieder etwas Regen. Feuchtigkeit und Wärme kommen den Pilzen zugute, so dass wir diese aktuell sogar vermehrt zu Gesicht bekommen.

Der trockene Sommer zeigt nach wie vor seine Auswirkungen. Sind doch viele Bachläufe fast ausgetrocknet oder führen sehr wenig Wasser. Nun, ich würde mich über eine längere Regenperiode freuen, damit sich die Wasserspeicher der Natur mal wieder richtig auffüllen können.

Immer wieder läuft "unsere" Igeldame auf dem Gelände der Wildvogelhilfestation Schönbach umher. Auch heute konnten wir sie an einer unserer Vogeltränken antreffen. Sie schien sehr durstig zu sein.

 

So mancher Hühnerkot scheint Schmeißfliegen sehr anzuziehen wie man auf diesen Bildern erkennen kann.

Ob er von der blauen Farbe des Verschlussdeckels meiner Wasserflasche angelockt worden ist? Ich könnte es mir schon vorstellen. Die Oberseite der Bläulinge leuchtet ja ebenfalls mehr oder wenig blau, dürfte also eine Signalwirkung haben. Da ich kein Schmetterlingsexperte bin vermag ich nicht genau zu sagen um welchen Bläuling es sich handelt. Wahrscheinlich um den Gemeinen Bläuling, auch Hauhechel-Bläuling genannt. Experten mögen mich gerne korrigieren.