Auch wenn der Bisam (Ondatra zebethicus) meist als Bisamratte bezeichnet wird, so ist dies zoologisch betrachtet falsch. Gehört er doch zu den Wühlmäusen

und ist von diesen der größte Vertreter. Ursprünglich in Nordamerika beheimatet, hat der Bisam mittlerweile fast ganz Europa besiedelt. Sein Lebensraum ist am Wasser. Bereits in den 30ziger Jahren wurder der Bisam als Schädling eingestuft, da er unter anderem Uferböschungen und Deiche unterhöhlt. Entsprechend wurde und wird er bis heute bejagt. Dennoch ist es nicht gelungen ihn gänzlich auszurotten. Obwohl Dämmerungs- und nachtaktiv, kann man ihn durchaus am hellichten Tag sichten.

Dieses und weitere Bilder können hier erworben werden.