Vor einigen Wochen informierten Spaziergänger den Förster, da sie in der Nähe einer Straße, einen verletzten Bussard gefunden hatten. Wie sich herausstellte, handelte es isch um einen Raufßbussard, welcher von dem Förster freundlicher Weise in die Vogelklinik nach Gießen gebracht wurde.

Nach der Notfallbehandlung kam er in die Wildvogelauffangstation Schönbach. Der stark geschwächte Vogel wurde von Moira Behn wieder aufgepäppelt und gesund gepflegt. Am morgigen Sonntag möchte sie ihn wieder in die Freiheit entlassen, da er sich gut erholt hat.