Vermeintliche Tierliebe gefährdet so manches Tierwohl

Dieser Eichelhäher wurde als Jungtier gefunden, in Obhut genommen und weil er so niedlich erschien, zu Hause behalten und "versorgt". Die Folge war ein schlechter Ernährungszustand, abgebrochene Federn durch zu enge Käfighaltung. Zum Glück haben sich die Besitzer dann entschieden ihn in die Vogelklinik abzugeben. Über diesen Weg gelangte er dann zur Wildvogelhilfe Schönbach. Rico, wie wir ihn genannt haben, erholte sich dann recht gut. Konnte einmal "durchmausern" und hatte danach ein schönes Federkleid mit welchem er dann auch gut fliegen konnte. In der Zeit der Auswilderungsphase schloss er sich dann seinen Artgenossen an.
Hinweis: Was viele Menschen und Tierliebhaber offensichtlich nicht wissen, ist die Tatsache, dass es ohne Genehmigung nicht erlaubt ist Wildvögel zu Hause zu halten. Siehe auch hier.