Greifvogel unterkühlt, abgemagert und entsprechend geschwächt.

Von einem aufmerksamen Spaziergänger aus Schönbach erhielten wir heute einen Bussard in einem bemitleidenswerten Zustand.

Die Körpertemperatur betrug nur noch 29° und sollte eigentlich bei ca. 40 Grad liegen. Der Regen dürfte dem Vogel ebenfalls stark zugesetzt haben, da das Gefieder nicht gegen Nässe geschützt ist wie bspw. beim Fischadler. Zudem ist er stark abgemagert, so dass er die erforderliche Körpertemperatur offensichtlich nicht mehr halten konnte. Schicksalsergeben ließ er sich ohne Gegenwehr etwas Infusionsflüssigkeit von Moira Behn verabreichen. Ob der Vogel es schaffen wird zu überleben, wird sich wohl in den nächsten Stunden entscheiden. Hoffen wir das Beste für ihn.

NACHTRAG 14.03.2018:

Auch wenn es anfänglichs so aussah, dass der Bussard wieder auf die Beine kommen würde, ist er in der Nacht verstorben.