Wasser für die Tiere

So wie wir Menschen leiden auch die Tiere unter den teils recht hohen Temperaturen in den Sommermonaten. Daher macht es durchaus Sinn im eigenen Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon eine Trink- oder Badestelle einzurichten. Vögel bspw. baden vielleicht auch aus purer Freude aber wohl in erster Linie um ihr Gefieder von Schmutz zu befreien und zu pflegen. Auch kommen viele Insekten an die Tränke. Einerseits um selbst trinken, andererseits um Wasser für ihre Brut herbei zu schaffen. Bei einigen Insektenarten wird das Wasser zur Kühlung genutzt. Die gallische Feldwespe bspw., spritzt das Wasser auf ihr Nest und fächert dann mit Flügelbewegungen Wind herbei, so dass Verdunstungskälte entsteht. Also, man unterstützt vielerlei Tierarten mit ein wenig frischem Wasser. Das Wasser sollte täglich gewechselt und die Tränke gesäubert werden um Krankheiten zu verhindern. Hilfreich ist es auch einen Stein, welcher aus dem Wasser herausragt in die Tränke zu legen. Sollte nämlich ein Insekt hineingefallen sein, so hat es die Chance wieder aus dem Wasser herauskrabbeln zu können.
Solch eine Tränke ist zudem ein Hotspot für interessante Beobachtungen. Probieren Sie es aus.