Das alte Tier

Der alte Charly

In einem Buch über Hundeerziehung las ich einmal den Satz: „In den ersten 5 Jahren hast du einen jungen Hund, weitere 5 Jahre einen „guten“ Hund, danach einen alten Hund.
Ich habe lange darüber nachgedacht und überlegt wie der Verfasser dies wohl gemeint haben könnte? Nun, ich glaube nicht, dass er gemeint hat in den letzten Lebensjahren einen schlechten Hund zu haben. Es ist einfach eine Tatsache, dass man irgendwann einen alten Hund, Pferd, Katze, Huhn oder was auch immer hat. Es ist eben ein Lebewesen und sollte auch alt werden dürfen – wie wir Menschen eben auch. Alt werden ist keine Krankheit, wenngleich man anfälliger für Gebrechen oder Krankheiten ist. Dennoch, für mich als Fotograf ist es immer wieder eine Freude auch alten Tieren zu begegnen. Sie dann noch zu fotografieren ist gleichsam eine Herausforderung, da es den Anspruch auf eine würdige fotografische Ablichtung haben sollte. In diesem Sinne kann ich nur empfehlen, seinen Liebling auch im betagten Alter einmal ablichten zu lassen. Irgendwann wird er nicht mehr sein und sie werden froh sein von jeder Lebensphase Bilder zu haben.